Share

 

LIVING THE LIGHT - Die Bilderwelten des Robby Müller

Ein Dokumentarfilm von Regisseurin Claire Pijman

Kurzbeschreibung
Ein wunderschönes Doku-Biopic 
über den bekannten Künstler und Kameramann Robby Müller mit Wim Wenders, Jim Jarmusch, Lars von Trier, Bruno Ganz, Johnny Depp, Rüdiger Vogler, u.v.a.

 

Besonderes
Vom Produzenten des Kinowunders Oh Boy
Filmmusik komponiert von Jim Jarmusch
Offizieller Filmpate: Wim Wenders


Produktionsland- und jahr: Holland, Deutschland 2018

Lauflänge: 87 Min.

Sprachfassung: OmU (Englisch, Niederländisch, Deutsch, Französisch mit deutschen Untertiteln)

Altersfreigabe: N.A.

 

SYNOPSIS

Der Künstler und Kameramann Robby Müller ist einer der wenigen Menschen auf dieser Welt, der weiß wie man die Sonne fängt. Wie man ihre schmetterlingsgleichen Sonnenstrahlen auf Celluloid bannt. Virtuos verbindet er Bilder und Licht, aber auch Musik zu einem stimmungsvollen Gesamtkunstwerk. Seine Arbeit wurde mit der von Malern wie Vermeer und Hopper, die selbst als Meister des Lichts gelten, verglichen. Für ihren außergewöhnlichen Dokumentarfilm Living the Light hatte Regisseurin Claire Pijman Zugang zu Tausenden Hi8-Videotagebüchern, Bildern und Polaroids, die Müller während seiner langen Karriere als Kameramann gemacht hat. Er drehte mehr als 70 Spielfilme und seine langjährige Zusammenarbeit mit gefeierten Regisseuren wie Wim Wenders, Jim Jarmusch und Lars von Trier brachte ihm u.a. dreimal den Deutschen Filmpreis, den Bayerischen Filmpreis und die Camera d’Or als bester Kameramann ein. Der Film verbindet mit eigens von Star-Regisseur Jim Jarmusch komponierter Filmmusik, die privaten Aufnahmen mit Ausschnitten seines Schaffens und zeigt, wie beides beinahe fließend ineinander übergeht.

MATERIAL FÜR KINOBETREIBER-/INNEN